Praxis GERALD GAMSJÄGER

 

SHIATSU

 

 

 

 

für Erwachsene,

 

Kinder

 

und Tiere

SHIATSU - Die Kunst der achtsamen Berührung

 

Shiatsu ist eine in Japan (Anfang des 20. Jahrhunderts) entwickelte, ganzheitliche Körperarbeit und bedeutet übersetzt „Finger-Druck". Die Ursprünge liegen in der traditionellen chinesischen Medizin und der japanischen Gesundheitslehre, deren Grundlage die Vorstellung von der Existenz einer allen Lebewesen innewohnenden, dynamischen Lebensenergie (Qi) ist. 

Qi (japanisch: Ki) zirkuliert im Körper entlang von Meridianen (Energieleitbahnen), die sich wie ein Netz über den gesamten Körper verteilen. Der freie Fluss der Energie ist Voraussetzung für Gesundheit und Wohlbefinden der körperlichen/geistigen/seelischen Gesamtverfassung eines Menschen. Shiatsu steigert das eigene Körperbewusstsein und aktiviert die Selbstheilungskräfte.

 

Shiatsu kann u. a. besonders hilfreich sein bei:

 

Schmerzen und Verspannungen

Stress (z.B. Burnout-Syndrom) und daraus resultierenden Beschwerden

Erschöpfung und Müdigkeit

Infektanfälligkeit/Abwehrschwäche

Kopfschmerzen/Migräne

Schlafstörungen

Menstruationsbeschwerden/hormonelle Störungen

Verdauungsproblemen

depressiven Verstimmungen, Ängste, ..

Zur Rehabilitation und Regeneration nach Unfällen oder Krankheiten

Kinderwunsch

Schwangerschaft, Geburtsvorbereitung und nach der Geburt

als unterstützende Begleitung einer psychotherapeutischen Behandlung und während Phasen großer Veränderungen

bei inneren Wachstums- und Reifungsprozessen

Lern-, Konzentrationsschwäche und Hyperaktivität bei Kindern

Erhaltung und Stärkung der Gesundheit (Prävention)

 

Behandlungsablauf:

 

Shiatsu wird bekleidet, entweder auf einer weichen Matte am Boden (traditionell), oder auf einer Liege, und bei Bedarf auch im Sitzen durchgeführt. Der Körper wird entlang der Meridiane und Akupunkturpunkte mit angepasstem Druck behandelt und die Behandlung den jeweiligen Gegebenheiten und Bedürfnissen der KlientInnen angepasst. Sanfte, wohltuende Dehnungen und Gelenks-Rotationen dienen dazu Blockaden zu lösen.

Am Beginn jeder Behandlung steht ein kurzes Gespräch. Empfehlenswert ist es, sich auch nach dem Shiatsu noch etwas Ruhe zu gönnen um die Entspannung zu genießen.

Zu den Terminen bitte möglichst ungeschminkt und ohne Schmuck kommen. Wichtig mitzubringen: bequeme Hose, langärmeliges Shirt und frische Socken. 

 

Hinweis:

 

Es wird empfohlen, 1 Stunde vor der Behandlung auf Mahlzeiten zu verzichten. Bitte beachten: Shiatsu ist im Falle von hohem Fieber, akuten Infektionen oder Entzündungen nicht geeignet. Shiatsu versteht sich als eine komplementäre Behandlungsform, Shiatsubehandlungen sind kein Ersatz für einen Arztbesuch, eine anstehende medizinische Behandlung oder eine Psychotherapie.

„Es handelt sich darum, alles zu leben.
Wenn man die Fragen lebt, lebt man vielleicht allmählich,
ohne es zu merken,
eines fremden Tages,
in die Antworten hinein." (Rainer Maria Rilke)